25’000 Freiwillige nutzen Plattform «Swiss Olympic Volunteer»

Seit der Lancierung der Plattform Swiss Olympic Volunteer im Januar 2010 besitzen bereits mehr als 25'000 Freiwillige ein Volunteer-Profil. Swiss Olympic als Initiantin möchte diesen Personen für ihr Engagement zugunsten des Schweizer Sports danken: Die drei Volunteers, die im Jahr 2011 am meisten Volunteer Points sammeln, erhalten insgesamt 3’000 Franken.


© steineggerpix.com

Swiss Olympic Volunteer unterstützt Sportveranstalter bei der Suche, der Einsatzplanung und der Administration von Helfern. Clubs und Vereinen erleichtert es die administrativen und organisatorischen Aufgaben, insbesondere die Mitgliederverwaltung und das Erstellen von Trainings- und Wettkampfaufgeboten. Seit der Lancierung im Januar 2010 sind nun bereits über 25'000 Volunteers und mehr als 25 Sportanlässe aus der ganzen Schweiz auf Swiss Olympic Volunteer eingetragen. Dazu gehören unter anderem die Eiskunstlauf-Europameisterschaft in Bern vom letzten Januar, die 14. World Gymnaestrada, die im Juli in Lausanne stattfindet, oder die 29er-Segel-Europameisterschaften 2011, die ebenfalls im Juli in Locarno-Brissago ausgetragen werden.

100'000 Volunteer Points gesammelt
Anlässlich des Europäischen Freiwilligenjahrs 2011 kürt Swiss Olympic den Volunteer des Jahres. Ein Preisgeld im Gesamtwert von 3'000 Franken wird an die drei freiwilligen Helfer, die im Laufe des Jahres am meisten Volunteer Points sammeln, vergeben: 1’500 Franken erhält der Erstplatzierte, 1’000 Franken bekommt der Zweite und 500 Franken der Dritte. Volunteer Points erhalten die Freiwilligen von den Sportveranstaltern, Clubs oder Verbänden nach jedem abgeschlossenen Einsatz. Seit Januar 2010 wurden den verschiedenen Helfern so bereits 100’000 Volunteer Points angerechnet – dies entspricht rund 40 Arbeitsjahren. Die Volunteers können ihre gesammelten Volunteer Points für diverse Produkte und Angebote im Volunteer Shop, dem Online-Shop von Swiss Olympic Volunteer, einlösen.


sendafriendprint