Teilnahmebedingungen

Der Veranstalter als Nutzer von Swiss Volunteers bekennt sich zu den neun Prinzipien der Ethik-Charta und setzt sich für einen gemeinsamen, gesunden, respektvollen und fairen Sport ein. Weitere wichtige Kriterien zur Beurteilung sind:

  • Identifikation, Verankerung und Ruf in der Schweizer Sportlandschaft
  • Wertschätzung gegenüber dem Volunteer
  • «Vertrauenswürdige» und gut strukturierte Organisation

Die Verantwortlichen von Swiss Volunteers entscheiden, wer Swiss Volunteers nutzen und daran teilnehmen kann. Dieser Entscheid ist nicht anfechtbar. Eine erneute Überprüfung kann jedoch zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Software-Einsatz, Schulung und Support
Swiss Volunteers baut auf einer webbasierten Software auf, welche sich bereits durch den Einsatz an mehreren Veranstaltungen bewährt hat. Die anwenderfreundliche Software kann für den Veranstalter vielseitig und je nach Bedürfnis individuell eingesetzt werden. In einer gemeinsamen Schulung wird Teilnehmern sowie Interessierten die Anwendung der Software nähergebracht. Jeder weitere Support im IT-Bereich und im Bereich Volunteer-Management wird nach Aufwand berechnet.

Kosten
Die Kosten für die Teilnahme bei Swiss Volunteers werden nach dem Budgetvolumen der Veranstaltung berechnet. Sie sind als Solidaritätsbeitrag zur Unterstützung von Swiss Volunteers zu verstehen. Bis zu einem Budget von 500’000 Franken kostet die Teilnahme 1'000 Franken, mit einem Budget von mehr als 500‘000 Franken sehr günstig. Für spezielle Aufträge oder Mandate erstellen wir gerne eine angepasste Offerte (Antragsformular).

Stundengutschrift
Der Veranstalter muss den Einsatz jedes Volunteers bei Swiss Volunteers bis spätestens drei Wochen nach dem Event bestätigen. Die geleisteten Stunden werden durch Swiss Volunteers gutgeschrieben und können jederzeit im Volunteerprofil in Form eines Zertifikat heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Datenschutz
Swiss Volunteers behandelt alle Daten mit grösster Sorgfalt und hält die geltenden Bestimmungen zum Datenschutz ein. Bei jedem Einsatz muss der Volunteer aktiv bestätigen, dass der Veranstalter die Volunteer-Daten einsehen darf.